Öffnungszeiten
MO
Ruhe-
tag
DI-DO
15.00
20.00
FR
15.00
21.00
Telefonnummer
02 61 - 20 16 916

Neuigkeiten

Aktuelles

Wir dürfen nun endlich wieder öffnen.

Am Dienstag (26.05.) nächste Woche geht es los!

Bitte bedenkt, dass auch wir uns an die Hygieneregeln halten müssen.Wir dürfen zudem nur eine begrenzte Anzahl Besucher einlassen und müssen (um gegeben falls die Infektionskette nachvollziehen zu können) euren Namen und eure Anschrift notieren. Bitte bringt einen Mundschutz mit (notfalls haben wir auch welche hier) . Bei gutem Wetter werden wir vermehrt draußen sitzen. Wir freuen uns schrecklich euch trotz dieser Einschränkungen endlich wieder sehen zu können. Wenn auch immer mit Abstand. See you soon.

 

Nähere Infos: https://www.koblenz.de/aktuelles/coronavirus/

Jugendamt schaltet Eltern-Schüler-Sorgentelefon

In der gegenwärtigen Situation bei geschlossenen Kindertagesstätten und Schulen sind Familien besonderen Belastungen ausgesetzt. Fehlende Sozialkontakte und häusliche Isolation können sich leicht zu Konflikten auswachsen. Um Eltern hier professionelle Hilfe anbieten zu können, stehen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes, ausgebildete Sozialpädagogen und Sozialarbeiter, am Eltern-Schüler-Sorgentelefon zum Gespräch bereit. Nicht nur die Erwachsenen, sondern auch besonders die Kinder und Jugendlichen selbst, können sich hier Rat und Hilfe holen.

Das Telefon hat die Nummer 0261/129-6677 und ist montags bis freitags von 08.00 bis 17.00 Uhr erreichbar.

 

 

Die Trägerschaft des Jugendtreff Maulwurf obliegt dem Amt für Jugend, Familie, Senioren und Soziales der Stadtverwaltung Koblenz.

Der Jugendtreff unterliegt hinsichtlich der Verwaltung und Verantwortung dem städtischen Jugendamt und ist organisatorisch dem Sachbereich Allgemeine Kinder-, Jugend- und Familienförderung zugeordnet.

Ziel der Arbeit im Jugendtreff Maulwurf ist es, jungen Menschen ein Freizeit-, Raum-, Bildungs- und Beratungsangebot sowie Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung und Selbstentfaltung zu eröffnen und sie hierbei zu unterstützen. Der besondere Schwerpunkt liegt in der Arbeit mit Jugendkulturen und in der Kooperation mit Schulen im nahen Einzugsbereich.

Den Kindern und Jugendlichen stehen pädagogische Fachkräfte als Ansprechpartner zur Verfügung.